Villa Flora, Winterthur  
Villa Flora Winterthur
Sammlung Hahnloser
Tösstalstrasse 44
8400 Winterthur
    Phone
Fax
E-Mail
Web
+41 (0)52 212 99 66
+41 (0)52 212 99 65
info@villaflora.ch
www.villaflora.ch

Die Villa Flora

1846 erbaut, gelangte die Villa 1858 in den Besitz des Grossvaters von Hedy Hahnloser-Bühler. Als junges Paar bezogen Hahnlosers die Villa Flora, wo Arthur seine Augenpraxis führte. Das repräsentative Gebäude wurde zwischen 1862 und 1927 mehrmals erweitert und umgebaut. Ein Glanzstück ist der 1908 von den Winterthurer Museumsarchitekten Rittmeyer und Furrer eingebaute Salon im Sezessionsstil. 1995 wurde die vorgängig behutsam renovierte Villa Flora - im Zuge des Umbaus in ein Museum - mit einer Eingangshalle erweitert.

Die authentische Ambiance in der Villa Flora ist einmalig. Ein Gesamtkunstwerk. Sammlung, Architektur, Interieurs, unter anderem mit von Hedy Hahnloser entworfenen Textilien, und der Garten mit den Maillol-Skulpturen zeigen eindrücklich eine bürgerliche Wohnkultur um die Wende ins 20. Jahrhundert.

Im Zuge der anstehenden Restaurierung wird die Villa Flora durch einen parkseitigen Anbau erweitert, der als Museumseingang und Veranstaltungsraum dienen wird.



Gut zu wissen

Die Villa Flora ist der dritte Standort im Kunst Museum Winterthur, dem Verbund mit den Museen beim Stadthaus und Reinhart am Stadtgarten.

Die Villa wird ab Herbst 2018 umfassend renoviert und erweitert, weshalb bis zur Wiedereröffnung 2022 keine Ausstellungen gezeigt werden können. Die Werke der → Hahnloser/Jaeggli Stiftung sind vorübergehend im Kunstmuseum Bern zu sehen.

Der Trägerverein Flora organisiert Veranstaltungen, begleitet die Renovationsphase und wird die Aktivitäten der Villa Flora vor und nach der Wiedereröffnung ideell und finanziell tatkräftig unterstützen. Helfen Sie mit, werden Sie Mitglied.