Sistierung des Fusionsprojekts Kunstverein Winterthur / Villa Flora

Fast zwanzig Jahre lang wurden in den Räumen der Villa Flora öffentliche Ausstellungen mit bedeutenden Kunstwerken vorwiegend aus der ehemaligen Sammlung von Arthur und Hedy Hahnloser-Bühler, die selber in dieser Villa gelebt haben, einem interessierten Publikum gezeigt.

Doch im Herbst 2013 wurde auf politischer Ebene das im Rahmen des Museumskonzepts ausgehandelte Fusionsprojekt der Villa Flora mit dem Kunstverein Winterthur sistiert. Dies dauert mindestens solange, bis das neue städtische Kulturleitbild erarbeitet ist.

Die Folgen dieses Entscheides für den Museumsbetrieb in der Villa Flora sind einschneidend, denn ohne die Beiträge der Stadt kann der Ausstellungsbetrieb nicht weitergeführt werden. Dieser wurde deshalb Ende April 2014 nach einem überwältigenden Besucherandrang in den letzten Monaten vorübergehend eingestellt. Wir sind jedoch willens und zuversichtlich, dass das sistierte Fusionsprojekt mit dem Kunstverein umgesetzt wird und die herrlichen Bilder, die in der Zwischenzeit in bedeutenden Museen in Europa gezeigt werden, wieder in der Villa Flora öffentlich präsentiert werden können.

Bis zur Wiederaufnahme des Ausstellungsbetriebes konzentrieren wir uns auf folgenden Aktivitäten:

Felix Vallotton
Vallotton, Félix-Edouard
Lac Saint-James, matin, 1918, Öl auf Leinwand
Hahnloser/Jaeggli Stiftung, Winterthur / Foto: Reto Pedrini

Weitere Informationen:



Gut zu wissen

Seit Ende April 2014 ist in der Villa Flora Winterthur der bisherige Ausstellungsbetrieb vorübergehend eingestellt. Die bedeutenden Werke aus Winterthur werden nun auf einer Tournee in namhaften Museen Europas gezeigt.
Anstelle der Ausstellungen werden zahlreiche Veranstaltungen durchgeführt.
Zudem besteht die Möglichkeit, in der Villa Flora für private und geschäftliche Anlässe Räume zu mieten.
Werden Sie Mitglied des Trägervereins Flora und unterstützen Sie damit das Bestreben zur Wiedereröffnung der Villa Flora!

Design & Programmierung www.b-line.ch