Medienbereich
Alice Bailly zu Gast in der Villa Flora


Medienmitteilung zur Ausstellung

zur Ausstellung «Alice Bailly zu Gast in der Villa Flora» vom 19. Mai 2006 bis 14. Januar 2007
HTML  HTML-Version
Word  Word-Dokument


Pressebilder

Da es sich hier um eine vergangene Ausstellung handelt, müssen die hochauflösenden Bilder bei der Pressestelle der Villa Flora unter der Email-Adresse info@villaflora.ch bestellt werden.
Das Bildmaterial darf nur zu Pressezwecken verwendet werden. Die Reproduktion war nur für die Dauer der Ausstellung vorgesehen. Bitte verwenden Sie die vorbereiteten Bildlegenden.
Word  Word-Dokument mit Bildlegenden

Mit freundlicher Bitte um Zusendung eines Belegexemplars.

Alle Bilddateien sind in ein ZIP-Archiv gepackt.

Bild
    Installationsaufnahme No. 1
Von links nach rechts: Alice Bailly, La Fête étrange (2ème version). Hommage à Alain-Fournier. Les trouvères, 1918, Le concert dans le jardin, 1920, La joie dans la forêt, 1922
(PSD-Datei 8,5 MB)
Bild   Installationsaufnahme No. 2
Von links nach rechts: Alice Bailly, Etude pour Sonate à Dukas (Portrait de Maria de Senger), 1918, Arthur Honegger au "Roi David", 1921, Heureux présage, 1919, Jeune femme à la pipe (Andrée Vaurabourg), 1922, La Fête étrange (2ème version). Hommage à Alain-Fournier. Les trouvères, 1918
(PSD-Datei 8,4 MB)
Bild   Installationsaufnahme No. 3
Von links nach rechts: Alice Bailly, L'homme au cœur d'or. Portrait de Werner Reinhart, 1920, L'ami Spiess, 1918, Printemps gris, 1917
(PSD-Datei 8.6 MB)
Bild   Installationsaufnahme No. 4
Von links nach rechts: Alice Bailly, Souvenir du pays, 1924, Entracte (Portrait de Jeanne Baillehache), 1922, Matin frileux au Luxembourg, 1921
(PSD-Datei 7,6 MB)
Bild   L'homme au cœur d'or. Portrait de Werner Reinhart, 1920
Wolle, Seide, Glasperlen auf Leinwand auf Karton, 87 x 69,5 cm
Kunstmuseum Winterthur. Dauerleihgabe des Musikkollegiums Winterthur, 1970
Fotografie: Kunstmuseum Winterthur / Hans Humm, Zürich
(JPG-Datei, 12,8 MB)
Bild   Le concert dans le jardin, 1920
Öl auf Leinwand, 94,5 x 99,5 cm
Privatsammlung
Fotografie: Musée cantonal des Beaux-Arts / Jean-Claude Ducret
(JPG-Datei, 5,1 MB)
Bild   Arthur Honegger au "Roi David", 1921
Öl auf Leinwand, 73 x 60 cm
Privatsammlung
Fotografie: Musée cantonal des Beaux-Arts / Jean-Claude Ducret
(JPG-Datei 10,2 MB)
Bild   Mon portrait, 1917
Öl auf Leinwand, 81 x 60 cm
Kunstmuseum Bern, Schenkung Fritz Pochon-Jent, Bern
Fotografie: Kunstmuseum Bern / Peter Lauri
(PSD-Datei 13,5 MB)
Bild   Alice Bailly im Garten der Villa Flora, um 1927
(Tiff-Datei 8.2 MB)
Bild   Lisa Hahnloser mit Ziegen im Garten der Villa Flora, um 1919
(Tiff-Datei 2,7 MB)
text   Aristide Maillol (1861-1944)
L'Eté, 1910 im Garten der Villa Flora
(EPS-Datei 3,5 MB)


Gut zu wissen

Die Villa Flora ist der dritte Standort im Kunst Museum Winterthur, dem Verbund mit den Museen beim Stadthaus und Reinhart am Stadtgarten.

Die Villa wird ab Herbst 2018 umfassend renoviert und erweitert, weshalb bis zur Wiedereröffnung 2022 keine Ausstellungen gezeigt werden können. Die Werke der → Hahnloser/Jaeggli Stiftung sind vorübergehend im Kunstmuseum Bern zu sehen.

Der Trägerverein Flora organisiert Veranstaltungen, begleitet die Renovationsphase und wird die Aktivitäten der Villa Flora vor und nach der Wiedereröffnung ideell und finanziell tatkräftig unterstützen. Helfen Sie mit, werden Sie Mitglied.

Design & Programmierung www.b-line.ch