La Revue Blanche

Donnerstag, 14. September 2017
Zeit: 19 bis ca. 21 Uhr

Die Zeitschrift La Revue blanche (1889 - 1903) war das Sprachorgan der damaligen Moderne in Paris. Namhafte Schriftsteller, Musiker, Theaterleute und vor allem bildende Künstler beteiligten sich an ihr und begründeten ihr internationales Renommée. Von Anfang an waren die Nabis - unter ihnen die in der Sammlung Hahnloser-Bühler vertretenen Künstler Bonnard, Vallotton, Vuillard - mit wichtigen Beiträgen beteiligt. Was all die vielen miteinander befreundeten Akteure - sowohl der Nabis wie der La Revue blanche - miteinander verband, war ihre nonkonformistische Haltung und ihre Ablehnung aller festgefahrenen Konventionen. Sie suchten nach einer Einheit von Kunst und Leben und nach einer Aufhebung der Grenzen zwischen freier und angewandter Kunst.
Angelika Affentranger-Kirchrath